Events

La Juive - Fromental Halévy

Datum:
21.02.2016 (18:30 - 22:00)
Typ:
Oper
Veranstaltungsort:
Opernhaus, Nationaltheater Mannheim, Deutschland (Regionalgruppe Rhein-Neckar)

Im Februar möchten wir Sie herzlich einladen mit uns einen begeisternden Opernabend zu erleben. Die Koproduktion des Nationaltheaters Mannheim mit dem Kunsthuis Opera Vlaanderen (Belgien) feierte am 10. Januar 2016 am Nationaltheater Premiere und wurde von der Presse als eine absolut mitreißende Aufführung bewertet. Erleben Sie mit uns am 21. Februar 2016 die Oper "La Juive - Fromental Halévy".

Das Programm am 21. Februar 2016:

ab 18:00 Uhr Kartenausgabe in der Kassenhalle

18.30 – 19:00 Uhr Kurzeinführung im Oberen Foyer

ab 19:00 Beginn der Oper (Dauer 3 Stunden 15 Minuten inkl. 1 Pause)

Wir bitten Sie um rechtzeitige Abholung Ihrer Karten, da die Oper pünktlich um 19:00 Uhr startet und danach kein Einlass mehr gewährt wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zum Event:
Kardinal Brogny und der Jude Eléazar haben eine gemeinsame Vorgeschichte: Brogny verurteilte die Söhne des Juden zum Tod auf dem Scheiterhaufen, Eléazar rettete unerkannt Brognys Tochter aus einem brennenden Haus. Unter dem Namen Rachel zieht er sie in jüdischem Glauben auf. Ihrem leiblichen Vater hat er jedoch nie verziehen. Reichsfürst Léopold verliebt sich in die schöne vermeintliche Jüdin, obwohl er bereits mit der Nichte des Kaisers verbunden ist. Eine Ehe mit Rachel ist unmöglich, doch Vater und Tochter fühlen sich verraten. Rachel macht ihre Beziehung mit Léopold öffentlich, Brogny lässt hierfür alle drei in den Kerker werfen. Eine nachträgliche Entlastung rettet Léopold, der Jude und seine vermeintliche Tochter aber werden zum Tode verurteilt. In dem Moment, in dem Rachel stirbt, eröffnet Eléazar Brogny ihre wahre Identität. Die Handlung bettet einen Privatkonflikt in eine historische Situation ein, das Konzil von Konstanz 1414, und eröffnet Halévy vielfältige kompositorische Möglichkeiten. Einerseits charakterisiert er die Hauptfiguren auf eindringliche Weise, was sich in expressiver Melodik zeigt. Andererseits nutzt er die Volksszenen zu großen Tableaus, die in ihrer Kraft bestechen und einen starken klanglichen Sog entfalten. Hierbei verwendet Halévy eine damals neuartige Klangmischung, in der er die tiefen Bläser hervorhebt. Der anhaltende große Erfolg dieser Oper machte Halévy zum wichtigsten Vertreter der Grand opéra nach Meyerbeer.

Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 17. Februar 2016 bei Simone Fioretto per E-Mail an simone.fioretto@absolventum.uni-mannheim.de oder telefonisch unter 0621-181 1248.

Die Kartenausgabe erfolgt vor der Kurzeinführung ab 18:00 Uhr in der Kassenhalle vor den Abendkassen.

Wir haben für Sie Karten im Opernhaus in verschiedenen Preisgruppen reserviert. Bitte geben Sie an, in welcher Kategorie Sie wie viele Karten kaufen möchten.

Preisgruppen (Preis pro Karte, inkl. 25% Rabatt / Preis pro Karte für Studierende)

I: 40,50 € / 27,00 €
II: 33,00 € / 7,50 €
III: 25,50 € / 7,50 €
IV: 18,00 € / 7,50 €
V: 9,75 € / 7,50 €

Wichtig: Bitte überweisen Sie den entsprechenden Kostenbeitrag erst wenn Sie von uns eine Reservierungsbestätigung erhalten haben.

Nach unserer Bestätigung bitten wir um Zahlung des entsprechenden Kostenbeitrags bis spätestens 17. Februar 2016 auf folgendes Konto:

ABSOLVENTUM MANNHEIM
IBAN: DE25600501017496504247
BIC-/SWIFT-Code: SOLADEST600
BW Bank Mannheim
Stichwort: La Juive

Wir freuen uns sehr auf einen schönen Opernabend mit Ihnen!

Ihr ABSOLVENTUM-Team

Das Kleingedruckte: Wir bitten um Verständnis, dass wir uns vorbehalten, die Eintrittskosten bei Nichtabmeldung/Nichterscheinen in Rechnung zu stellen.





Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

Uni Mannheim

Alle Termine und Veranstaltungen der Uni Mannheim


zum Veranstaltungskalender

Unifeten

Alle Termine und Veranstalter der Feten im Schneckenhof (Sommer) oder in den Katakomben (Winter).


zu den Fetenterminen