News

„Stiftungsgründung heute – ein Steuersparmodell?“
25.03.2018

News Image

Eine Stiftung zu gründen, ist per se nicht schwer. Sie können innerhalb weniger Tage eine Treuhandstiftung gründen und so Ihr Erbe einem bestimmten Zweck widmen. So einfach dies erscheint, mit ebenso zahlreichen Tücken ist es besetzt. Dazu mehr in den nächsten Ausgaben. Wenn Sie dagegen eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts gründen wollen, müssen sie etwas Zeit mitbringen. Denn Ihre Stiftung wird erst durch Freigabe nach strikten Regeln durch ein Stiftungsgeschäft begründet.

Aber für wen ist eine „eigene“ Stiftung sinnvoll? Nun, das hängt stark davon ab, was Sie mit Ihren Werten (Kapital, Boden, Immobilien, Rechte…) während Ihres Lebens und nach Ihrem Tode vor- haben. Häufig ist der Entschluss einer Stiftungsgründung motiviert durch persönliche Erlebnisse oder eine Leidenschaft. Natürlich können Sie auch die finanzielle Unabhängigkeit Ihrer Nachfahren im Fokus haben, dann eignet sich eine Familienstiftung, die nicht gemeinnützig ist. Oder Sie wollen Ihr Unternehmen schützen und in eine Stiftung überführen. Dies alles ist denkbar.

Entsprechend vielfältig sind auch die Stiftungszwecke. Unabhängig ob Sie eine Förderstiftung oder eine operativ tätige Stiftung im Sinn haben: Wer stiftet, sieht sich sicherlich im Vorstand. Damit einher gehen vielfältige Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Diese erläutern wir in der Mai Ausgabe.

Ganz sicher ist, dass durch das sogenannte „Stiftungsgeschäft“ die Stifterautonomie in die Stiftungsautonomie übergeht. Ihr Vermögen, das in eine Stiftung eingebracht wurde, geht gänzlich an die Stiftung über und kann ausschließlich für die zuvor in der Satzung niedergeschriebenen Ziele verwendet werden.

Steuerlich gesehen sind Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit. Eine Übertragung des Vermögens auf die Stiftung berechtigt zum Sonderausgabenabzug gemäß §10b Abs. 3 Nr. 1 EStG.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie mich gerne unter: Sabrina Scherbarth, Tel. 0621-181-1223 oder per Email scherbarth@stiftung.uni-mannheim.de.

Welche Ausgestaltungsformen es bei der rechtsfähigen Stiftung gibt, lesen Sie gerne in der nächsten Ausgabe unseres Newsletters.

Alle Informationen zur Stiftung Universität Mannheim finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.