News

Ehrenamtsbörse „Soziales Engagement“ 2015
09.03.2015

News Image

Unter dem Motto „Soziales Engagement“ fand am 26. Februar die 7. ABSOLVENTUM-Ehrenamtsbörse in der sehr gut besuchten Aula der Universität Mannheim statt. Die in Kooperation mit der Stadt Mannheim organisierte Veranstaltung bot insgesamt 24 gemeinnützigen Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Aufgabenfelder interessierten Studierenden und Alumni näher zu bringen.
Von Nachhilfe über Museumsarbeit, bis hin zum integrativen Turnverein: Die ABSOLVENTUM-Ehrenamtsbörse hielt auch in diesem Jahr wieder eine Vielfalt an Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Betätigung für ihre Besucher bereit. „Wir freuen uns über den großen Zuspruch, den die Ehrenamtsbörse seit Jahren bei den Studierenden genießt“, sagte ABSOLVENTUM-Vizepräsident Prof. Dr. Jochen Hörisch in seiner Begrüßungsrede. Die soziale Verantwortung der Studierendenschaft liege ihm schon immer besonders am Herzen.
Auch die Aussteller freuten sich über die Plattform, die ihnen mit der Ehrenamtsbörse in der Universität gegeben wird. „Es gibt sicher viele Studierende, die sich gerne ehrenamtlich engagieren würden, aber nicht abschätzen können, wie viel Zeit ein Ehrenamt in Anspruch nimmt“, so beispielsweise Andreas Neubauer von „Arbeiterkind.de“, einer Organisation, die jungen Menschen ohne akademischen Familienhintergrund in allen Fragen rund um das Studium hilft. „Wir freuen uns den Interessierten hier direkt in der Uni erklären zu können, wie flexibel und individuell ehrenamtliche Arbeit sein kann.“
Zum ersten Mal auf der Ehrenamtsbörse war in diesem Jahr die Organisation „foodsharing“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen. „Viele Lebensmittel, die weggeworfen werden, können an anderer Stelle noch gebraucht werden. In Mannheim arbeiten bereits 80 ehrenamtliche Helfer bei „foodsharing“ und auch heute Abend ist das Interesse sehr groß“, erzählte Patrick Haermeyer. Er schätze auch den Austausch zwischen den Organisationen auf der Ehrenamtsbörse.
„Unser Motto, In Verbindung bleiben – Ein Netzwerk nutzen, findet natürlich auch auf der Ehrenamtsbörse seine Anwendung“, erklärte Sebastian Hoffmann, ABSOLVENTUM Mentoring-Referent und Organisator der Ehrenamtsbörse. „Die Vernetzung gemeinnütziger Organisationen und ihr Austausch mit den Studierenden stellt einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft dar. Deswegen freut es uns besonders, dass die Ehrenamtsbörse nun schon seit sieben Jahren die Mannheimer zu so viel Engagement motiviert.“

Eine Bildergalerie finden Sie hier.
Hier finden Sie den Video-Beitrag zur Ehrenamtsbörse.
Vivian Weitz

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Juliane Koch

Telefon: +49 621 181-1487
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.


Neues aus der Uni

Der Newsletter (Ausgabe 15/2017) der Universität Mannheim informiert Sie kurz und kompakt über Ihre Alma Mater.