News

Regionalgruppe Berlin zu Besuch im Bundesministerium der Finanzen
16.09.2015

News Image

Geschichte ist in der deutschen Hauptstadt an jeder Ecke präsent. Wie viel Historie am Sitz des heutigen Bundesministeriums der Finanzen in der Berliner Wilhelmstraße 97 steckt, hat die Mitglieder unserer Regionalgruppe Berlin dann aber doch überrascht. Vergangenen Montag luden die RegionalgruppenleiterInnen Jutta Rubach und Sascha Böttcher zum gemeinsamen Entdecken ein und 18 ABSOLVENTUM-Mitglieder waren gespannt, welche Geheimnisse im heutigen Detlev-Rohwedder-Haus im Inneren verborgen liegen.

Ermöglicht wurde die Führung durch unser Mitglied und Mentor Karl-Heinz Nöhrbaß, der auch im BMF als Referatsleiter tätig ist. Nach einer kurzen persönlichen Begrüßung durch ihn konnte auch gleich das Wort an Uwe Pakull übergeben werden, Tourguide für diesen Abend und seit 16 Jahren zuständig für die Besucherbetreuung im Haus. Ein Experte durch und durch, bewandert mit vielen Anekdoten und historischen Details. So führte er gekonnt durch die Geschichte und Räume des Hauses, das in der NS-Zeit das Reichsluftfahrtministerium unter Hermann Göring beherbergte, in der Deutschen Demokratischen Republik als Haus der Ministerien galt, nach der Wende zog die Treuhand ein und 1999 schließlich das Bundesministerium der Finanzen. Im heutigen Matthias-Erzberger-Saal im 1. Stock fand beispielsweise 1949 die Gründung der DDR, 1961 die Pressekonferenz Walter Ulbrichts mit dem Satz, dass niemand vorhätte eine Mauer zu bauen sowie 1989, Günter Schabowskis Pressekonferenz zur Maueröffnung statt.

Die langen Flure und hohen Treppenhäuser riefen bei den TeilnehmerInnen mitunter ein beklemmendes, vielleicht sogar kafkaeskes Gefühl hervor. Atemberaubend schön war dagegen die Aussicht auf der Dachterrasse, die selbst für Herrn Nöhrbaß noch völlig unbekannt war. Großes Interesse rief auch die Möglichkeit der Fahrt mit einem Paternoster hervor, die im BMF in modernisierter Variante aus Metall noch zahlreich ihren Dienst tun. Die Tour endete schließlich im sogenannten „Eurosaal“, in dem etwa einmal die Woche die Spitzenkräfte des Hauses persönlich sowie zuschaltet per Videokonferenz zusammenkommen. Das Feedback der TeilnehmerInnen zur gemeinsamen Tour war sehr positiv und so konnte man sich im Anschluss noch gut über das Gesehene austauschen.

Falls auch Sie Interesse haben sollten, einen Unternehmensbesuch zu initiieren bzw. in Ihrem Unternehmen zu organisieren, steht Ihnen unser Mentoring-Referent Sebastian Hoffmann in der ABSOLVENTUM-Geschäftsstelle telefonisch unter 0621/181-1478 oder per E-Mail sebastian.hoffmann@absolventum.uni-mannheim.de sehr gerne zur Verfügung.

Impressionen zur Veranstaltung finden Sie hier .


Sebastian Hoffmann

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.