News

Homecoming Day 2015
16.09.2015

News Image

Der diesjährige Homecoming Day lockte am 12. September wieder über 200 ABSOLVENTUM-Mitglieder ins Foyer Ehrenhof West, um die Rückkehr zu ihrer Alma Mater zu feiern, mit ehemaligen KommilitonInnen und ProfessorInnen ins Gespräch zu kommen und sich auf das anschließende 12. Mannheimer Schlossfest einzustimmen. ABSOLVENTUM-Präsidentin Dr. Brigitte Fickel berichtete in ihrem Grußwort über die neuesten Entwicklungen der Mannheimer Alumni-Organisation und hob besonders die stetig steigende Mitgliederzahl, die aktuell bei 7.025 liegt, und die Implementierung der neuen Alumni-Software, hervor. Der Rektor der Universität Mannheim, Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden, erläuterte die neuesten Baumaßnahmen im Schloss und bezeichnete ABSOLVENTUM als „enorm wichtigen Partner für die Universität“. Auch Ehrenpräsident Prof. Dr. Hans Raffée ließ es sich nicht nehmen, ein paar Worte an die Gäste zu richten: „Der Erfolg von ABSOLVENTUM ist auch dem Engagement der Mitglieder zu verdanken, wobei gerade die Regionalgruppen dabei eine sehr wichtige Rolle spielen – nutzen sie die Gelegenheit und besuchen sie die zahlreichen Veranstaltungen“. Diesem Appell waren an diesem Nachmittag Mitglieder aus Köln, München, Wien, Berlin, Frankfurt, Niederlande und Paris gefolgt. Nach einer Pause, die Gelegenheit zum Essen und Trinken bot, stellten ausgewählte Mitglieder in Kurz-Präsentationen ihre Projekte vor. Den Anfang machte die extra aus Paris angereiste BWL-Absolventin Edilia Gänz, die über die von ihr gegründete Organisation FEDORA - The European Circle of Philanthropists of Opera and Ballet berichtete, bei der sie für den Aufbau eines europäischen Kulturnetzwerkes verantwortlich ist . Die Leiterin der sehr aktiven Regionalgruppe Rheinland, Dipl.-Kffr. Marion Müller, erläuterte, wie erfolgreiche Regionalgruppenarbeit laufen kann und gab den Gästen viele Best-Practice-Beispiele an die Hand, bevor der BWL-Student Felix ZeifferFelix Zeiffer seine Fotoausstellung „Lonely Humans“ präsentierte, die im Rahmen des Schlossfestes eröffnet wurde und zur Besichtigung inspirierte. Auch die Präsentation des Mannheimer Sportstipendium inkl. des neuen Sport-Kalenders durch den Mäzen und Initiator des Mannheimer Sportstipendiums Klaus Greiner und der Projekt-Koordinatorin Sarah Seidl stieß auf großes Interesse.
Als weitere Höhepunkte standen eine exklusive Dia-Vorführung mit dem berühmten Mannheimer Fotografen Horst Hamann zu seiner aktuellen Foto-Ausstellung „5 Stationen“ im Schloss und die Führung durch die Ausstellung „Vorbild-Schrecken-Faszination. Wieviel Frankreich steckt in Mannheim“ im Bibliotheksbereich A 3 mit der Stellv. UB-Direktorin und Kuratorin der Ausstellung, Dr. Annette Klein, auf dem Programm.
Erstmals in diesem Jahr gab es einen fließenden Übergang in den VIP-Empfang der Universität und der Stadt Mannheim, an dem die Mitglieder auch teilnehmen konnten, um sich in entspannter Atmosphäre weiter auszutauschen. „Es war eine sehr gelungene und kurzweilige Veranstaltungen, die trotz der engen Taktung genug Raum zum Netzwerken in einem schönen Ambiente bot“, freute sich ABSOLVENTUM-Geschäftsführer Christian Haas.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Die Berichterstattung im Mannheimer Morgen vom 14.09.2015 ist hier verfügbar.

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.