News

Ehemaligentreffen des Industrieseminars
25.07.2022

News Image

Nach vielen Jahren haben sie ihre Alma Mater endlich einmal wieder besucht: Die Ehemaligen des Industrieseminars von Prof. Dr. Gert von Kortzfleisch. Am 24. und 25. Juni 2022 fanden sich über 30 Schüler des einstigen Dekans, Prorektors und Rektors sowie die seines Schülers Prof. Dr. Dr. Peter Milling an der Universität ein, um in Erinnerungen zu schwelgen, die Schlossgemäuer von heute zu besichtigen und sich auszutauschen. Dabei gelang es, den Kreis der originalen von Kortzfleisch-SchülerInnen mit den SchülerInnen seines Nachfolgers zu erweitern, von denen ein Großteil zudem langjährige Mitglieder bei ABSOLVENTUM ist.

Im Senatssaal der Universität Mannheim wurden die TeilnehmerInnen des Ehemaligentreffens von der Initiatoren Dr. Peter Merten, Prof. Dr. Wilhelm Bahner und Dr. Thomas Klaue und dem ABSOLVENTUM-Geschäftsführer Christian Haas mit Freude in Empfang genommen. Auch Prof. Dr. Dr. Peter Milling begrüßte die 30 ehemaligen MannheimerInnen herzlich und nannte für die Zusammenkunft gleich drei Anlässe: Vergangenes Jahr wäre Gert von Kortzfleisch 100 Jahre alt geworden, das Industrieseminar an der Universität Mannheim wäre in diesem Jahr 60 Jahre alt geworden und vor inzwischen 50 Jahren wurde der Club of Rome gegründet sowie der Studie „Grenzen des Wachstums“ an dem Prof. Milling und Prof. Zahn – an dem Abend ebenfalls anwesend – mitarbeiteten, veröffentlicht. Dr. Merten unterhielt die Anwesenden anschließend mit einer Kurzpräsentation zu der Universität Mannheim und setzte sie ins Bild, wie sich ihre Alma Mater in den letzten Jahren und Jahrzehnten entwickelt hat. Auch zu ABSOLVENTUM verlor Merten einige Worte und dankte dem Alumniverein für die Organisation der Veranstaltung sowie das Sponsoring des Sektempfangs.

Nach der kurzen Vorstellungsrunde, die hierauf folgte, begaben sich die Ehemaligen auf die Dachterrasse des Schlosses, wo das bereits angekündigte Sommergewitter eine ganz besondere Stimmung verbreitete und der Blick über die Stadt genossen werden konnte. Der Sektempfang, der eigentlich unter freiem Himmel stattfinden sollte, wurde in den Antikensaal der Universität verlegt, auf ihn folgte das Abendessen an der festlichen Tafel. Sowohl das Abendessensmenü als auch der Service – beides von der Service und Marketing GmbH organisiert – stießen auf große Begeisterung. Der Abend verging mit guten Gesprächen in großen und auch kleineren Gruppen wie im Flug. „Es wurden alte Bilder und viele Anekdoten ausgetauscht und in lebhaften Erinnerungen an das Studium an der Universität Mannheim geschwelgt“, erinnert sich Merten. „Um 11 Uhr klang der Abend langsam aus und die aus der Ferne angereisten bezogen ihre Hotelzimmer oder kehrten bei der Familie, die noch in Mannheim wohnte, ein.“

Am nächsten Morgen trafen sich die meisten Ehemaligen zum Brunch im Rektoratshof bei strahlendem Sonnenschein. Hierzu brachten einige sogar ihre Familien und Kinder mit: „Die Stimmung war sehr familiär und es wurde einstimmig beschlossen, ein solches Treffen in 3 Jahren zu wiederholen“, erzählt Merten. „Es gab viel Zustimmung und Begeisterung bezüglich des Treffens, das immer wieder als absolut gelungen bezeichnet wurde.“

Text: Selina Suppper

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.