News

Winterlichterkampagne bringt Schloss Mannheim wieder virtuell zum Leuchten
24.11.2021

News Image

Bei einer vorweihnachtlichen Spendenaktion der Stiftung Universität Mannheim können Sie auch in diesem Jahr nach und nach Schlossfenster und -türen beleuchten und Sterne und Weihnachtsbäume in einem virtuellen Schlossbild zum Erstrahlen bringen. Ihre Spenden an die Stiftung Universität Mannheim kommen vor allem zukunftsweisenden Forschungs¬projekten zugute, helfen der Universität bei der Rekrutierung international renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und verbessern die universitäre Forschungsausstattung. „Die Spenderinnen und Spender helfen somit dabei, dass die Universität Mannheim auch im übertragenen Sinne in Forschung und Lehre weiter leuchtet“, so Scherbarth.

Die Namen aller Spendenden werden auf der Gesamtspenderliste auf der Webseite der Stiftung veröffentlicht. Fällt eine Spende in eine der festgelegten Kategorien, erscheint Ihr Name zusätzlich als Mouse-Over im Schlossbild. Kleinere Spendenbeträge ab 50 Euro sind ebenfalls sehr willkommen. Und auch Geschenkspenden sind natürlich möglich. „Im vergangenen Jahr freuten sich etliche Beschenkte beim Anblick des Online-Schlosses, wenn Sie neben einem erleuchteten Fenster, Stern oder Weihnachtsbaum ihren Namen entdecken durften. Ein wunderschönes und gleichzeitig sinnvolles Geschenk“, erzählt Scherbarth weiter.

Gespendet werden kann über ein „Online-Formular“ oder per Überweisung an:

Stiftung Universität Mannheim
BNP Paribas
IBAN: DE25 7603 0080 0300 0153 17
Spendenzweck: „Winterlichter“

Weitere Informationen zur Winterlichterkampagne und das virtuelle Schlossbild finden Sie hier.

Ab dem 25. November 2021 bis zum 6. Januar 2022 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wissenschafts- und Lernstätte für zukunftsweisende Forschungsprojekte digital erstrahlen zu lassen.

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.