News

ABSOLVENTUM-Homecoming Day 2019
10.09.2019

News Image

Eine bunt gemischte, große Gästeschar von jungen Studierenden bis zu Alumni der ersten Stunde – quer durch alle Fachbereiche - fand sich gegen 15:30 Uhr im Foyer des EW-Flügels des Schlosses ein, um beim ABSOLVENTUM-Homecoming Day ehemalige KommilitonInnen und ProfessorInnen wieder zu treffen, sich auszutauschen und bei leckerem Fingerfood und Getränken neue Kontakte zu knüpfen.

Für ABSOLVENTUM-Präsident Dr. Peter Merten war der diesjährige Homecoming Day eine Premiere. Er ging in seiner sehr sympathischen und kurzweiligen Ansprache auf die aktuellen Entwicklungen der Mannheimer Alumni-Vereinigung ein und hob dabei ganz besonders die neuen Kooperationen im Sportbereich mit den Mannheimer Adlern, den Rhein-Neckar-Löwen und dem SV Waldhof hervor, die zukünftig mit Heim- und Auswärtsspielen das Programm bereichern werden. Ganz besonders herzlich begrüßte Peter Merten ABSOLVENTUM-Gründer und Ehrenpräsident Prof. Dr. Hans Raffée, der vor kurzem seinen 90. Geburtstag feiern durfte. Als Geschenk soll ihm zu Ehren in der Augusta-Anlage ein Baum gepflanzt werden, um seine herausragenden Verdienste bei ABSOLVENTUM entsprechend zu würdigen. Nach großem Beifall der Gäste, ließ es sich Hans Raffée nicht nehmen, in sehr persönlichen und ergreifenden Worten seinen Dank auszudrücken – ein erster emotionaler Höhepunkt des Nachmittags.

Es ist inzwischen Tradition, dass beim Homecoming Day der Rektor der Universität ein Grußwort spricht und die Alumni bezüglich der Universität auf den neuesten Stand bringt. Dies war für Prof. Dr. Thomas Puhl in seiner neuen Funktion als Rektor auch eine Premiere. Rektor Puhl verband in seinem Grußwort neben dem Lob und dem Respekt für die geleistete Arbeit von ABSOLVENTUM mit den Herausforderungen, denen sich die Universität stellen muss. Bei diesen Herausforderungen – gerade im Bereich der Hochschulfinanzierung, ist der Schulterschluss zwischen der Universität und ABSOLVENTUM enorm wichtig und der Rektor bat darum - wie in der Vergangenheit oft geschehen - auch weiterhin gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Nach diesem ersten Programmteil war das Buffet eröffnet und die Gäste hatten die Möglichkeit, sich mit abwechslungsreichen Speisen und Getränken zu stärken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Siegerehrung der PreisträgerInnen des diesjährigen ABSOLVENTUM Photo Contest der Heinrich-Vetter-Stiftung mit dem Thema „Moderne Zeiten“. Aus den Händen von Dr. Peter Merten und Prof. Dr. Claude W. Sui (Leiter Forum Internationale Photographie an den Reiss-Engelhorn Museen) wurde Ziad Elgendy (Studiengang Politikwissenschaft) mit dem 1. Preis, Clarissa Heidenreich (Studiengang Unternehmensjura) mit dem 2. Preis und Lennard Kothe (Studiengang Betriebswirtschaftslehre) mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Ein besonderer Dank ging an dieser Stelle nochmals an die Heinrich-Vetter-Stiftung, die mit ihrem Engagement die Preisgelder ermöglicht hatte. Claude Sui ging in seiner Laudatio sehr eingängig auf die Inhalte der Siegerfotos ein und betonte zugleich die hohe Qualität aller im ABSOLVENTUM-Kunstflur ausgestellten Arbeiten. Unter großem Beifall war die Ausstellung nun auch offiziell eröffnet und die Gäste hatten genug Raum, um die beeindruckenden Foto-Arbeiten auf sich wirken zu lassen.

Gegen 18:00 Uhr ging ein abwechslungsreicher und sehr gelungener Nachmittag mit vielen neuen Eindrücken zu Ende und die ersten offiziellen SchlossfestbesucherInnen strömten in den ABSOLVENTUM-Kunstflur, um die Kunst zu genießen.

Text: Christian Haas
Fotos: Christos Sidiropoulos



Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.