Unsere Mitglieder

"Ein Wiedersehen im Schloss mit ..."/"Was wurde eigentlich aus ...?"

Hier möchten wir Ihnen eine Auswahl interessanter ABSOLVENTUM-Mitglieder vorstellen, die wir in den letzten Jahren im gemeinsam mit der Universität Mannheim herausgegebenen Magazin FORUM portraitiert haben. Die AbsolventInnen beantworten Fragen zu ihrem Werdegang nach Abschluss des Studiums, beurteilen ihr Studium in Mannheim, geben den aktuellen Studierenden der Universität Mannheim Tipps für ihren späteren Berufsweg und sprechen über ihre Mitgliedschaft in ihrer Alumni-Organisation.


… Christian Siewek

Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater oder Investbanker – das war Christian Sieweks Vorstellung von seinem künftigen Berufsleben als er 2010 sein BWL-Studium an der Universität Mannheim aufnahm. Doch dann kam alles anders: Seine ersten Jobs führten ihn in die Startup-Szene zu Zalando und Home24. Heute ist das ABSOLVENTUM-Mitglied erfolgreicher Gründer des Unternehmens Vimcar. weiterlesen

… Borislav Bjelicic

Borislav Bjelicic ist Honorarprofessor für Logistik an der Universität Mannheim und engagiert sich im Vorstand von Absolventum für das kulturelle Angebot der Alumni-Vereinigung und für die Förderung von Start-ups. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Eine ganze Menge. weiterlesen

… Klaus Burkhardt

Warschau, Kairo, London, Amman, Ramallah und zuletzt Riga. Dr. Klaus Burkhardt ist viel herumgekommen – ständige Ortswechsel gehörten zu seinem Job. Der Absolvent der Uni Mannheim war Botschafter der BRD. Nach 33 Jahren im Auswärtigen Amt ist er 2012 in seine Heimat zurückgekehrt. weiterlesen

… Valentin Altenburg

Zu Beginn seines Studiums hatte Valentin Altenburg das Ziel, der schnellste BWL-Student zu werden, den die Universität Mannheim je gesehen hat. Geklappt hat das nicht. Dafür ist er im vergangenen Jahr mit 34 zum jüngsten Bundestrainer der deutschen Hockeygeschichte ernannt worden. weiterlesen

… Dirk Pahre

„Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie einfach es ist, durch ein Kunstwerk einen Raum zu gestalten", sagt Dirk Pahre. Der Wahl-Münchner sieht die Mitgliedschaft bei ABSOLVENTUM als eine der wichtigsten Möglichkeiten, mit seiner Alma Mater in Kontakt zu bleiben. weiterlesen

… Edilia Gänz

„Der Bachelor Kultur und Wirtschaft bietet eine wunderbare Plattform für Studierende der Universität Mannheim, die zum Beispiel eine Karriere im Kulturmanagement anstreben“, sagt Edilia Gänz. Sie ist als Direktorin von FEDORA für den Aufbau eines europäischen Kulturnetzwerkes verantwortlich. weiterlesen

… Thomas Bleck

"In Verbundenheit zu 'meiner'' Universität Mannheim war es für mich vor Jahren keine Frage, Mitglied von ABSOLVENTUM zu werden. Durch den regelmäßigen Newsletter bleibe ich mit der Universität in Kontakt und erfahre vieles über die dortigen Veränderungen und aktuellen Hochschulthemen." weiterlesen

… Waltraud Gehrig

"Durch den ABSOLVENTUM-Newsletter und die Mailings hatte ich im Ausland immer das Gefühl, mit Mannheim und meiner Alma Mater verbunden zu sein. Daher war ABSOLVENTUM für mich einer der ersten natürlichen Kontakte nach meiner Rückkehr. Ich habe mich sofort wohlgefühlt." weiterlesen

… Dr. Stefan Weiler

"Seit kurzem bin ich auch im Mentoring-Programm aktiv und unterstütze eine sehr begabte junge Doktorandin. So eine Mentorenaufgabe ist keine Einbahnstraße von Mentor zu Mentee, sondern durchaus auch umgekehrt interessant, was neue Blickwinkel und Know-How angeht." weiterlesen

… Dr. Michael Kost

"Die Universität Mannheim war immer sehr gut und wird es auch bleiben – ich bin stolz darauf, hier studiert zu haben. Für mich als überzeugten Mannheimer war die Universität immer ein fester Bestandteil dieser Stadt. Ich halte den Kontakt durch meine Mitgliedschaft bei ABSOLVENTUM." weiterlesen

… Janine Scheckenbach

"Ich finde das Engagement bemerkenswert, mit dem ABSOLVENTUM arbeitet. Und das Veranstaltungsangebot ist enorm. Man merkt, dass sich hier Menschen Gedanken machen, was uns Mitgliedern gefallen könnte. ABSOLVENTUM gibt mir das schöne Gefühl, immer noch mit der Uni und Mannheim verbunden zu sein." weiterlesen

… Linn Schöllhorn

"Ich fand es klasse, ein so breit gefächertes Sportangebot kostenlos zur Verfügung zu haben. Sport ist der ideale Ausgleich zum Studium. Und nichts verbindet so sehr, als wenn man sich gemeinsam auf ein Ziel konzentriert. Dabei muss es sich nicht ausschließlich um einen Teamsport handeln." weiterlesen

… Robert Rudnick

"Jeder wird in seinem Leben mehrere Male unbeobachtet die Entscheidung zwischen richtig und falsch treffen müssen. In solchen Situationen hilft es, wenn man einen gefestigten Wertekanon hat und derartige Situationen abstrakt oder konkret schon einmal aus verschiedenen Perspektiven und mit den Konsequenzen durchdenken musste." weiterlesen

… Malgorzata Pusch

"Ich empfehle den Studierenden den eigenen Horizont zu erweitern und interkulturelle Kompetenzen auszubauen, beispielsweise durch Auslandssemester und fachbezogene Praktika. Auch die Ausübung eines Ehrenamtes bietet die Möglichkeit zur Selbstreflexion um eigene Stärken und Schwächen zu erkennen."weiterlesen

… Jörg Brodersen

"Ohne gute Noten kann der Berufseinstieg schwierig sein. Doch danach ist die Persönlichkeit entscheidend. Hier bieten die Studentenorganisationen hervorragende Möglichkeiten, früh Verantwortung in einem Maße zu übernehmen, wie es in Unternehmen oft erst nach einigen Berufsjahren möglich ist." weiterlesen

… Ronald Weber

"Ihre Erfahrungen in Methodik, die Fähigkeit zur Abstraktion und Ihr Wissen in Recht, Sprachen, Volkswirtschaft, Psychologie, Kultur usw. geben Ihnen den 'competitive edge'. Nicht beim Einstieg, aber später. Studieren Sie trotzdem straff. Studere heißt sich anstrengen. Auch wenn Mannheim so schöne Feten hat." weiterlesen

… Caroline Solowjew

"Eine exzellente theoretische Ausbildung erhalten die Studierenden an der Universität Mannheim, nur geht es natürlich auch immer darum, dieses Wissen in der Praxis anzuwenden. Und diese praktische Kompetenz erlernt man am besten durch Erfahrung in Form von unterschiedlichen kurzen Praktika zur Berufsorientierung." weiterlesen

… Bernd Beetz

"Hier kommt es nicht darauf an, wie weit man geographisch gesehen von Mannheim entfernt ist. Man hat durch ABSOLVENTUM immer die Möglichkeit, auf dem Laufenden zu bleiben. Für mich zählt es zu den persönlichen Netzwerken und die sind bekanntermaßen die wichtigsten."weiterlesen

… Ulrike Falkenstein

"Als Geschäftsführerin kommt man ohne Steuern und Personal nicht weit. Finanzen sind ein K.O.-Kriterium. Unternehmer sein heißt also, wirklich immer am Puls des Geschehens über den Tellerrand blicken, Sprachen beherrschen, verhandlungssicher und risikobereit neue Wege gehen." weiterlesen

… Jochen Tscheulin

"Es sind vor allem zwei Dinge, die bis heute wirken. Zum einen die Freiheit, in alle Richtungen zu denken, Wissen aus den unterschiedlichsten Bereichen aufzusaugen und in der Diskussion den Geist zu bilden. Und damit ist Uni viel mehr als nur ein Ort, an dem man einen akademischen Grad erwirbt. Das zweite ist sicherlich, das Lernen zu lernen." weiterlesen

… Thomas Fell

"Die Uni Mannheim und der Studiengang BWL hatten bereits in meiner aktiven Studienzeit zu Recht einen exzellenten Ruf. Bedingt durch das herausfordernde Pensum lernte ich in dieser Zeit vor allem zu lernen." weiterlesen

… Agnes Kolodziej

"Absolventen, die sich in ihrem Studium mit mehreren Fächern beschäftigt haben, haben einen ganz anderen Horizont und sind häufig flexibler im Lösen von Problemen und im Einarbeiten in neue Themenfelder. Außerdem kann ich nur jedem empfehlen, offen zu sein für Neues." weiterlesen

FORUM - Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.